Adresse:
Zum Niederhof 29
51588 Nümbrecht

E-Mail: info@aktiwell.net

Tel 02291 - 8582844

Gesundheit
erreichen

Das Problem verstehen

Den Lösungsweg gehen

Bewegung

  • Mängel

    Meta Mängel
    Bewegungsmangel ist ein Problem für 14,4 Milliarden Menschen, so eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO)*. Damit ergibt mehr Couchpotatoes, und hat Folgen für die Gesundheit jedes Einzelnen.
     
    Aber das betrifft mit Sicherheit nicht Deutschland. Wir sind die Nation der Fußballverrückten. Wir wandern für unser Leben gerne. Wir gehen spazieren.
     
    Weit gefehlt: Die Deutschen liegen im Durchschnitt der Welt hinten. Dicht dahinter liegen Brasilien, Bulgarien, die Philippinen und Singapur. In Deutschland wuchs die Zahl der Menschen mit Bewegungsmangel zuletzt um 15 Prozent an. 2016 waren es 42,2% der Deutschen.
     
    Welche Folgen kann Bewegungsmangel und Passivität für den Körper und gerade für den Bewegungsapparat haben? Und was kann jeder Einzelne tun, um diesem Missstand entgegenzuwirken?

    Die Folgen des Defizits sind kurz und langfristig zu spüren. Im Alter verstärken sie sich oftmals gravierend. Klassische Krankheitslasten, die auf Bewegungsmangel zurückzuführen sind:

    • Immobilität durch Abbau der Muskulatur, die zu gesteigertem Unfallrisiko bis hin zu Übergewicht oder Adipositas führen.
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Stoffwechselerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes bis hin zu Herzkrankheiten oder -infarkten.
    • Psychische Erkrankungen wie Appetitlosigkeit oder Depressionen.
    • Chronische Schmerzen beispielsweise im Rücken oder der Hüfte sowie Bandscheibenvorfälle sind ebenfalls keine Seltenheit.

    Verspüren Sie bereits Probleme durch fehlende Aktivitäten und allgemeinen Bewegungsmangel?

    Die ersten Anzeichen nicht ignorieren:
     
    • Kurzatmigkeit auf der Treppe oder bei Gartenarbeiten sowie der ausufernden Muskelkater nach körperlichen Anstrengungen sind erste Warnsignale.
    • Integrieren Sie Bewegung in Ihren Alltag: Nehmen Sie beispielsweise die Treppe, gehen Sie zu Fuß zum nächsten Termin oder fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit.
    • Auch regelmäßiges Aufstehen wirkt wahre Wunder.

    Und etwas mehr bringt dann schon viel mehr.

  • Abläufe im Körper

    • Stundenlanges Sitzen erhöht dramatisch das Risiko für Muskel- und Skeletterkrankungen
    • Verspannungen, Bandscheibenvorfälle und weitere Rückenprobleme sind klassische „Bürostuhlleiden“ und führen zu Berufsausfällen bis hin zur Berufsunfähigkeit
    • Langes Sitzen fährt den Stoffwechsel runter: Übergewicht, Schwellung der Beine, Krampfadern und Durchblutungsstörungen können die Folge sein
    • Das Risiko an Diabetes 2 oder an Krebs zu erkranken steigt dramatisch
    • Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Schlaganfälle und Thrombose steigt
    • Bewegungsmangel verschont selbst die Psyche nicht und fördert die Bildung von Depressionen

     

  • Im Stehen arbeiten

    Arbeiten im Stehen: Das sind die Vorteile

    • Sie entlasten Ihren Rücken.
    • Sie fördern die Durchblutung. Der Kreislauf wird angeregt, was auch die Laune verbessern kann.
    • Im Stehen strecken Sie Ihren Oberkörper, wodurch Sie tiefer einatmen können und mehr Sauerstoff aufnehmen.
    • Die Beine werden entlastet, weil sie nicht den ganzen Tag angewinkelt sind.
    • Sie verbrennen zusätzliche Kalorien – auch wenn dies keinen Sport und eine gesunde Ernährung ersetzen kann.
    • Muskeln werden aufgebaut. Wer hingegen nur sitzt, verliert an Muskelmasse. Ein wichtiger Vorteil, besonders für die Körperhaltung.

    Forscher konnten zeigen, dass im Stehen effizienter kommuniziert wird.
    Im Stehen haben Sie einen größeren Bewegungsfreiraum und können während der Arbeit viel aktiver sein.

    Wer ohnehin steht, ist weniger faul. Statt nur eine Mail zu schreiben, ist es leichter, kurz ins Nachbarbüro zu gehen.

    Ihre Stimme lässt erkennen, ob Sie sitzen oder stehen. Im Stehen klingen Sie gleich viel dynamischer, selbstbewusster und auch überzeugender.

    Arbeiten im Stehen: Welche Nachteile hat es?

    Arbeiten im Stehen – der ultimative Heilsbringer? Nicht ganz. Laut einer kanadischen Studie, bei der die Daten von 7.300 Arbeitern über einen Zeitraum von zwölf Jahren ausgewertet wurden, zeigte sich: 6,6 Prozent der Arbeitnehmer, die hauptsächlich im Stehen arbeiteten, entwickelten Herzerkrankungen.
     
    Zum Vergleich: 2,8 Prozent der Arbeitnehmer, die hauptsächlich im Sitzen arbeiteten, entwickelten ebenfalls Herzerkrankungen. Eine mögliche Erklärung: Der erhöhte Venendruck in den Beinen könnte den Körper dazu animieren, das Blut aus den Beinen zurück zum Herzen zu pumpen. Oxidativer Stress wäre die Folge. Und der ist schlecht fürs Herz.

    Allerdings kann sich die Art und Weise des Stehens erheblich unterscheiden. Ob man gebückt steht oder aufrecht, sich ständig beugt oder mehr oder weniger starr steht. Außerdem erfassten die Wissenschaftler lediglich Herzerkrankungen, aber nicht andere mögliche Folgeerkrankungen.

    Aber was soll man stattdessen tun? „Eine Kombination aus Sitzen, Stehen und Bewegung dürfte während der Arbeit die größten Vorteile für die Herzgesundheit bringen“, meint Smith. „Arbeitgeber müssen diese Botschaft zu ihren Beschäftigten transportieren, und zwar nicht nur zu denen, die hauptsächlich sitzen, sondern auch zu denen, die meist stehen.“

    Tatsächlich war laut Studie das Risiko für Arbeitnehmer, die abwechselnd stehen, sitzen und gehen, verringert. Allerdings nur für Männer. Für Frauen zeigte nicht mal diese Kombination Wirkung.

    Allerdings diese Kombi: Körperliche Aktivität mit mentalem Stressabbau kombinieren.

    Damit schafft man echte Vorteile - gegenüber dem sitzenden Arbeiten.

  • Ziele erreichen

    Wohin soll es gehen?

    Ein Ziel ist ein zukünftiger, wünschenswerter Zustand.

    Der Blick auf Ziele ist positives denken. Zielorientiertes Vorgehen ist das "auf etwas zu". Das erreichen von einem Ziel schüttet Glücksgefühle aus.

    Eine Zielformulierung braucht Kriterien, die das Ziel erreichbar machen.
    Im Modell von NLP sind die Wohlgeformtheitskriterien Bestandteil jeder Zielvereinbarung:

    1. Das Ziel liegt im eigenen Einfluss- oder Handlungsbereich (alles Andere sind Wünsche, Erwartungen oder Hoffnungen)

    2. Das Ziel ist positiv formuliert. Keine Verneinungen, keine Vergleiche (also nicht: "Ich will endlich weg hier!" sondern "Ich will nach Hause!".

    3. Das Ziel beachtet die Ökologie. D.h. es unterstützt Werte oder andere wichtige Ziele, oder verletzt sie zumindest nicht. (Wenn Du einen Ferrari fährst und eine Million auf der Bank hast, wirst du dann noch Deine alten Freunde haben...?)

    4. Das Ziel soll SMART sein

    • Sinnesspezifisch (klar vorstellbar VAK - Kontext)
    • Messbar (anhand eindeutiger Kriterien ist die Zielerreichung messbar - Evidenz, Wunderfrage)
    • Attraktiv/Achievable (das Ziel muss erstrebenswert und selbst erreichbar sein)
    • Realistisch (eben realistisch)
    • Terminiert (ein klarer Termin)


    Im Ist Zustand formuliert sein (ich bin, ich habe)

    Beispiel: Am 15.11.2009 besitze ich eine Porsche 911 (als Zweitwagen) und habe eine Million Euro auf der Bank.

    Und wenn diese Ziele körperliche Fitness sind? Gewichtsziele? Zeiten, die man beim Laufen, oder Radfahren erreichen möchte?

    Das Prinzip bleibt gleich. Erst das Ziel definieren, dann die richtigen Wege einschlagen, um das Ziel zu erreichen.


Emotionen

  • Gedankenmuster

    Verantwortlich oder Schuldig?
    Krankheit ist ein Zeichen. Sie zeigt, dass etwas nicht stimmt.
    Was zeigt an, dass der Körper aus der Balance ist?
     
    Wenn Dich ein Strassenkünstler in den üblichen Situationen Deines Lebens zeichnen würde. Welche Person würde auf den Bildern zu sehen sein?
     
    Was denkst Du über diese Person auf den Bildern?
     
    Ist diese Person glücklich? Sportlich? Hängen die Schultern runter, ist der Rücken gebeugt?
    Lacht die Person auf den Bildern?
     
    Egal wie die Person aussieht: "Bist Du mit der Person zufrieden, die Du siehst?"
     
    Hier ein paar weitere Fragen, die interessant sind:
    • Was ist Dein vorherrschendes Gefühl?
    • Welche Art von Gedanken hast Du hauptsächlich?
    • Wirst Du von äußeren Ereignissen tief berührt, oder kannst Du emotionale Distanz wahren?
    • Wie ist Deine Beziehung zu anderen?
     
    Was gefällt Dir an Deinem derzeitigen Zustand nicht, und was möchtest Du ändern? Welche Eigenschaft möchtest Du hinzufügen? Welche möchtest Du minimieren? Bist Du inzwischen die Krankheit? Bist Du der, der "Knie" hat. Hast Du "Rücken"?
     
    Was wäre, wenn Du statt "Rücken" - Leichtigkeit und Flexibilität hättest?
     
    Deine Gedanken machen, was Du bist. Und Deine Gedanken, kannst Du ändern.
  • Auswirkungen

    Mehr, als man denkt...
    Unser Körper gibt uns in jedem Augenblick ein Feedback über unseren Zustand. Wir neigen dazu, unsere Erfahrungen in drei Kategorien einzuteilen:
     
    1. Freude, die wir suchen
    2. Schmerzen, die wir vermeiden wollen
    3. Alles andere, was wir ignorieren oder tolerieren.
     
    Schmerz ist ein unangenehmes Feedback. Mit Schmerz sind wir alleine, klein, innen.
     
    Freude ist ein gutes Feedback. Wir wollen Freude spüren und gehen aus uns heraus. Wir öffnen uns bei Freude, während wir uns bei Schmerzen verschließen.
     

    Der Gedanke an Schmerz lässt uns innehalten. Vorsichtig prüfen, ob die Welt uns verletzt. Ebenso lässt der Gedanke an Freude Offenheit zu. Neugierde und gleichzeitig schießen alle Hormone und Botenstoffe im Körper los...

    ...als wenn Freude zu spüren wäre.

     

    Was Du denkst, das passiert.


Faszien

  • Neue Ergebnisse

    Die Zuglinien des Körpers

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Verklebungen

    Es klebt wirklich

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Frei machen

    Hilfe bei der Reparatur

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.


Gesundheit

  • Was ist Gesundheit

    Und welchen Wert hat sie?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Krankheit

    Wer wird krank?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Ausgeliefert

    Sich selbst, oder anderen?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Kontrolle

    Wer hat die Kontrolle?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Leben

    Wie lebst Du richtig?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.


Muskeln

  • Aufbau

    Die grundlegenden Dinge

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Verspannungen

    Wie kann das sein?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Krämpfe

    Was passiert da?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.


Körperliche Probleme

  • Wann

    Die grundlegenden Dinge

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Warum

    Wie kann das sein?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Wie

    Was passiert da?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Auslöser

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Folgen

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Ausstrahlung

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Mann & Frau

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.


Studien

  • Themen

    Verstehen

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Lebenserwartung

    Was erwartet man eigentlich?

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.

  • Arbeitsunfähigkeit

    unfreiwillig

    Unter diesem Punkt wird derzeit ein Artikel erarbeitet. Es lohnt sich diese Seite später noch einmal zu besuchen.
    Wenn Du Fragen zu einem speziellen Thema hast, kannst Du uns direkt kontaktieren.


Das Problem verstehen

 

Jeder Tag schenkt Dir 1440 Minuten Zeit.

Setze Dir Ziele

Zeit für Veränderung in 2021
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Alle sagten "Das geht nicht".

Aber dann kam einer, der wußte es nicht, und hat es einfach gemacht.

Es ist Dein Weg
Aktiwell

Newsletter


Adresse:

Aktiwell
Sven Vogtländer
Zum Niederhof 29
51588 Nümbrecht

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonnummer

02291 - 8582844


Folgen Sie uns

Aktiwell

© 2020 Aktiwell | All Rights reserved